Als wir noch fliegen konnten

Früher, vor sehr langer Zeit, konnte ich noch fliegen. Scheinbar schwerelos huschte ich über den Asphalt, mein Gewicht spielte keine Rolle. Alles an mir war leicht. Ich war ein absolutes Leichtgewicht. Bewegungen in allen Richtungen waren ein Kinderspiel. Das Laufen war purer Genuss und nicht selten verstand ich andere Kinder nicht, die es schwer hatten […]

Es ist soweit

So, nun ist es soweit. Ein neuer Abschnitt, neue Aufgaben und hoffentlich die ersehnte Erholung. Erstmal kein Job und daher Zeit für liegengebliebene Vorhaben. Mein Englisch muss perfektioniert werden. Verstehen tue ich viel. Da Frau recht gut spricht, lehne ich mich zurück und lasse sprechen. Ganz schlecht für mein Ego, denn wenn ich was sagen […]

It´s time to go

Wer kennt das nicht, Abschied nehmen? wohl jeder. Manchmal denke ich, dass wir dazu neigen solche Ereignisse all zu sehr zu dramatisieren. Ich verlasse nach 6 Jahren meine Arbeitsstelle, nicht ganz freiwillig. Ich könnte auch bleiben, nur macht es keinen Sinn mehr. Meine Möglichkeiten dem Unternehmen weiterhin dienen zu können sind durch andere Umstände nahezu 100% […]

Über die Affinität und die Eifersucht

Nehmen wir mal an, dass zum Beispiel deine Frau sich mit einem anderen Menschen besonders gut versteht. Beide ticken absolut gleich, haben die selben Interessen und denken ähnlich. Sie verstehen sich blind und schätzen einander sehr. Zwischen ihnen entsteht eine besondere Magie, wenn sie zusammen kommen. Jetzt könnte ich tausend Gründe herzaubern, ja sogar wissenschaftlich […]

Eines Abends in Berlin

Was bringt mich dazu mit über zwanzig Frauen ein Wochenende in Berlin zu verbringen? Zwei Umstände – oder besser gesagt – große Liebe: Meine Frau und das Laufen. Mit dem Club 261 haben wir also den Berliner Frauenlauf anvisiert. Es war wie immer eine gelungene Reiseveranstaltung und sehr bereichernde Erfahrung. Ganz besonders fand ich die […]

Kopf hoch

Ein Schöngeist polarisiert, bringt uneinsichtige Narzissten zur Weißglut und hilft ihnen dabei ihr Leid wahrzunehmen. Ob sie es erkennen ( das Leid) ist eine andere Frage. Hass ist unverarbeitetes Leiden, meist aufgrund einer tiefen Selbstwertproblematik. Bekommt man das in den Griff, kann man lieben lernen. Bin ich leicht kränkbar und dazu noch von einem harmlosen […]

Nie mehr „um zu“

warum tue ich was ich tue? Nicht um etwas zu erreichen, bewirken, um zu bewältigen. Ich tue weil ich leidenschaftlich lebe, weil ich wirklich verstehen will und lernen will. Da könnte man aber sagen – aha doch „um zu„. Darauf kann ich nur entgegnen, nein so ist es nicht, denn ich lebe nicht um zu […]

Gedanken am Brombachsee

Franz Kafkas „Der entscheidende Augenblick“ gibt mir trotz oder gerade weil Kafka schrieb: „Der entscheidende Augenblick der menschlichen Entwicklung ist immerwährend. Darum sind die revolutionären geistigen Bewegungen, welche alles Frühere für nichtig erklären, im Recht, denn es ist noch nichts geschehen.“ recht viel Zuversicht. Das gilt doch sicher auch für einfachstrukturierte Menschen wie mich und solche […]

Die gewisse Ungewissheit

Im Hof sehe ich zwei Menschen am Boden sitzen, eine junge Frau, die von einem jungen Mann getröstet wird. Er steht auf, streichelt nochmals ihre Wange und geht. Solche Szenen geben Anlass zu Vermutungen, die wahrscheinlich nicht der Realität dieser Menschen entsprechen. Es sind meine eigenen Assoziationen, es sind die Gedanken die Gefühle in mir […]

Der alte Chef

Es gibt immer wieder Zufälle im Leben. Gibt es die wirklich? Als ich heute von Bad Griesbach nach München fuhr, musste ich an Simbach am Inn vorbeifahren. Spontan oder eher wir von selbst, bog ich in Simbach automatisch zur Klinik ab. Wie oft ich vor gut 9 Jahren diesen Weg genommen habe, weiss ich nicht […]