Der alte Chef

Fast wie 1994, als ich das erste mal die Klinik betrat
Fast wie 1994, als ich das erste mal die Klinik betrat

Es gibt immer wieder Zufälle im Leben. Gibt es die wirklich? Als ich heute von Bad Griesbach nach München fuhr, musste ich an Simbach am Inn vorbeifahren. Spontan oder eher wir von selbst, bog ich in Simbach automatisch zur Klinik ab. Wie oft ich vor gut 9 Jahren diesen Weg genommen habe, weiss ich nicht mehr. Und nun wurde ich wie von selbst wieder dort hingeleitet. Als ich es bemerkte, stand mein Entschluss fest. Ich schau mal rein.

Im Foyer
Im Foyer

Als ich eintrat, war es fast wie vor 20 Jahren, als ich das erste mal im Oktober 1994 das Gebäude betrat. Damals war die Klinik neu. Etwas überrascht über den verwahrlosten Zustand war ich schon. Das hätte es bei mir nicht gegeben. Aber dann viel mein Blick auf die Cafeteria im Foyer – das war wie damals – so vertraut und herzlich.

Lisl-Gott was haben wir gemeinsam alles mitgemacht
Lisl-Gott was haben wir gemeinsam alles mitgemacht

Lisl, die gute Seele des Hauses stand hinter ihrer Theke wie eh und je. Ihr Gesicht bei meinem Anblick hätte ich gerne festgehalten, traumhaft. Mit dem Rücken zu mir, war eine weitere Dame aus der Vergangenheit – ihr Gesicht hätte ich auch gerne festgehalten. Sie war deutlich distanziert, hat früher meine Befehle entgegen nehmen müssen. Jetzt, an einer anderen Position hinaufgestiegen, hat sie wohl damit ein Problem. Vielleicht hat sie auch ein schlechtes Gewissen, warum auch immer. Sie ist nicht lange bei uns geblieben und so konnte ich mit Lisl ratschen; wie in alten Zeiten. Auch Toni, ihr Mann, hat sich riesig gefreut mich zu sehen. Was mir in der kurzen Zeit auffiel? Therapiepersonal, dass gebrochen deutsch spricht, der Garten ist so verwahrlost, die Menschen sehr bedrückt. Es scheint für das Haus sehr schwer zu sein, denn die Atmosphäre ist gespannt. Ich wollte mich aber nicht weiter damit beschäftigen. Das ist nicht mehr meine Angelegenheit und noch weniger meine Verantwortung. Ich habe eine wunderbare Zeit in diesem Haus erlebt und sehr viel Herz und Arbeit hineingesteckt.

Ich werde alle von dir grüßen, das habe ich ihr versprechen müssen
Ich werde alle von dir grüßen, das habe ich ihr versprechen müssen

Es war fantastisch Lisl und Toni wieder zu treffen und allein deswegen, hat sich mein Besuch tausendfach ausbezahlt. Ach ja, und es tut unheimlich gut zu hören, dass man ein sehr guter Chef war.

Das war mein Parkplatz und da stand oft ein BMW Z4 oder ein Fünfer
Das war mein Parkplatz und da stand oft ein BMW Z4 oder ein Fünfer, das Schild war noch gerade

 

Ansicht von hinten
Ansicht von hinten
Der großzügige Gartenbereich ..hm
Der großzügige Gartenbereich ..hm
und für die vielen Kinder haben wir auch gesorgt
und für die vielen Kinder haben wir auch gesorgt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.