Die Bühne

Vorhang auf
Vorhang auf

Was hinter der Bühne im kommenden Jahr stattfinden wird ist ungewiss. Eines steht fest, es wird sehr spannend. Die Amis mit ihren Wahlen und den für uns indiskutablen Trumpi. Der Typ hat einfach ein Knall und kommt gut an – bei den Amis. Ich glaube ich hätte mir den Film The Butler nicht anschauen dürfen. Ich glaube überhaupt nicht mehr an Gut und Böse. Ich glaube eher an Böse und Böse. Die Slowenen schaffen die Homo-Ehe ab. Ja! richtig gehört, die Rechten schaffen gemeinsam mit der Katholischen Kirche die Homo-Ehe ab. Was soll ich noch glauben, welche Werte sind uns heilig? Gar keine. Heute lese ich in der Zeitung, dass Robert Spitzer tot ist. Ihm können die Schwulen verdanken, dass sie nicht mehr als psychisch Krank und psychiatrisch zu behandeln sind. Selbiger Spitzer war auch umstritten, da er mächtig mit einer Studie wie man Schwule umpolen kann daneben gegriffen hat. Und noch die ganzen Geschichten mit den Flüchtlingen ojeojeojeeee – wie wird sich das alles entwickeln.

Der Vorgang geht auf. Die großen Player, die Kriegsbetreiber, die Industriemafia, die Geheimdienste werden uns weiterhin destabilisieren und Unfrieden in der Welt stiften. Die hirnamputierten radikalen Randgruppen werden brave Bürger zur Gewaltanwendung  überzeugen. Trumpi wird sich die Hände reiben und sich tierisch freuen. Die Wirtschaft wird sich freuen, die Religionen werden sich freuen und ihre Schäfchen weiterhin gegenseitig aufeinander hetzten. Alle werden sich gegenseitig abmurksen im Nahmen ihrer bescheuerten Götter. Es wird eine interessante Aufführung menschlicher Unfähigkeit sich vor wenigen Geistesgestörten Führern nicht instrumentalisieren zu lassen. Der Mensch kämpft heldenhaft für eine bessere Welt und glaubt noch daran sich dabei wie ein Held aufführen zu müssen. Er hat es noch nicht gerafft: Es gibt nur Böses das zum Kämpfen auffordert. Aber es ist so toll sich als Held zu fühlen. Wenn alle tot sind, geht der Vorhang zu. Die nächste Vorführung kommt bestimmt bald wieder. Siebenkommadrei Millarden Blindgänger, die sich wieder selbst bemitleiden und gegenseitig zu Tode Richten.

Irgendwo auf dieser Welt wird wieder ein Kind fragen:
„Papa, warum sind die anderen so böse?“

Und vielleicht wird es endlich ein Vater schaffen sein Kind richtig aufzuklären:
„Weil wir alle böse sind mein Kind. Schau dir doch nur unseren Präsidenten, unsere Führer, unsere Bosse, unsere Parteien, unsere Kirchen, unsere Feinde und Freunde an. Deswegen brauchen wir Waffen, nicht um die Welt zu retten.“

Und das Kind wir dann sagen:
„Oh wie schön Papa, krieg ich bald meine Waffe?“

Und der Vater wird sagen:
„Aber ja mein Kind, du musst unser Land, unsere Kultur, unser Glauben vor den anderen bösen Menschen mit deinem Leben verteidigen“

Irgendwer wird irgendwann diese Zeilen lesen. Der wird sich fragen was das wohl für ein Arsch ist, der sowas schreibt. Der, der sowas schreibt ist nicht bereit die Hoffnung zu verlieren, dass wir auf eine gute Welt hoffen dürfen. Eine Welt in der keine Guten den Bösen den Krieg erklären. Jene Guten sind böser als die Bösen und somit die Bösen noch böser als die guten Bösen, die wiederum noch viel böser als die bösen Bösen werden müssen. Vielleicht ist die Psychiatrie immer auf der falschen Spur gewesen. Vielleicht wurde sie nur erfunden, um von der menschlichen Unfähigkeit die Realität zu erkennen abzulenken. Es gibt ganz wenige richtig Gute Menschen, die die allerbösesten Kreaturen sind und uns als ihr Spielzeug benutzen. Sie lieben es uns gegeneinander aufzuhetzen und lachen sich kaput wenn wir alle glauben so im Recht zu sein. Vor allem, wenn solche dummen Gockels alla Trumpi sich als super vorkommen und die ganze Welt in Gefahr bringen. Wisst ihr was passieren würde, wenn der Trumpi mit ehrlichen psychiatrischen Mitteln bewertet werden würde? Nur – wer traut sich schon eine richtige Diagnose zu stellen. Ich sags euch, die allerbösesten Kreaturen lachen sich über uns tot. Damals, als viele Menschen einem psychisch Kranken auf dem Leim gegangen sind, haben sich die allerbösesten Kreaturen bei so viel Tod auch totgelacht. Es hat super funktioniert. Die Welt hatte die Guten und die Bösen. Die Guten haben gewonnen, die Bösen verloren und die Wirtschaft hat wieder geblüht. Die guten haben weitere Bösen gefunden, sie bombardiert und getötet, denn die Wirtschaft musste weiter funktionieren. Und wenn die Bösen nicht böse genug waren hat man nachgeholfen und böse Aktionen gestartet um sie den Bösen in die Schuhe zu schieben um wieder beweisen zu können, wie gut man ist. Schließlich muss die Wirtschaft weiter funktionieren… „Oh Papa, krieg ich bald meine Waffe?“ „Aber ja mein Kind, die Wirtschaft muss weiter funktionieren.“
Die Kirchen mit ihren Religionen sind lächerlich – alle schwimmen sie in Geld, Machtgeilheit und brüsten sich mit rechthaberischer geistiger Überlegenheit. Ihre Führer und Anhänger sind auf brutalster Art geblendet worden. Sie glauben den Glauben mit Löffeln gefressen zu haben und checken es nicht, wie sie ebenfalls von den allerbösesten Kreaturen für ihre Zwecke benutzt werden; die Wirtschaft muss weiter funktionieren.

Der, der sowas schreibt hat die Hoffnung nicht aufgegeben. Erkennen alle wie böse sie sind, könnten sie die allerbösesten Kreaturen in die geschlossene Anstalt stecken, denn die Wirtschaft muss nicht funktionieren. Das was funktionieren sollte, ist die Hoffnung und der Glaube an gute Menschen und einer ehrlichen Psychiatrie.

Vorhang zu!

Die Bühne

Vorhang auf
Vorhang auf

Was hinter der Bühne im kommenden Jahr stattfinden wird ist ungewiss. Eines steht fest, es wird sehr spannend. Die Amis mit ihren Wahlen und den für uns indiskutablen Trumpi. Der Typ hat einfach ein Knall und kommt gut an – bei den Amis. Ich glaube ich hätte mir den Film The Butler nicht anschauen dürfen. Ich glaube überhaupt nicht mehr an Gut und Böse. Ich glaube eher an Böse und Böse. Die Slowenen schaffen die Homo-Ehe ab. Ja! richtig gehört, die Rechten schaffen gemeinsam mit der Katholischen Kirche die Homo-Ehe ab. Was soll ich noch glauben, welche Werte sind uns heilig? Gar keine. Heute lese ich in der Zeitung, dass Robert Spitzer tot ist. Ihm können die Schwulen verdanken, dass sie nicht mehr als psychisch Krank und psychiatrisch zu behandeln sind. Selbiger Spitzer war auch umstritten, da er mächtig mit einer Studie wie man Schwule umpolen kann daneben gegriffen hat. Und noch die ganzen Geschichten mit den Flüchtlingen ojeojeojeeee – wie wird sich das alles entwickeln.

Der Vorgang geht auf. Die großen Player, die Kriegsbetreiber, die Industriemafia, die Geheimdienste werden uns weiterhin destabilisieren und Unfrieden in der Welt stiften. Die hirnamputierten radikalen Randgruppen werden brave Bürger zur Gewaltanwendung  überzeugen. Trumpi wird sich die Hände reiben und sich tierisch freuen. Die Wirtschaft wird sich freuen, die Religionen werden sich freuen und ihre Schäfchen weiterhin gegenseitig aufeinander hetzten. Alle werden sich gegenseitig abmurksen im Nahmen ihrer bescheuerten Götter. Es wird eine interessante Aufführung menschlicher Unfähigkeit sich vor wenigen Geistesgestörten Führern nicht instrumentalisieren zu lassen. Der Mensch kämpft heldenhaft für eine bessere Welt und glaubt noch daran sich dabei wie ein Held aufführen zu müssen. Er hat es noch nicht gerafft: Es gibt nur Böses das zum Kämpfen auffordert. Aber es ist so toll sich als Held zu fühlen. Wenn alle tot sind, geht der Vorhang zu. Die nächste Vorführung kommt bestimmt bald wieder. Siebenkommadrei Millarden Blindgänger, die sich wieder selbst bemitleiden und gegenseitig zu Tode Richten.

Irgendwo auf dieser Welt wird wieder ein Kind fragen:
„Papa, warum sind die anderen so böse?“

Und vielleicht wird es endlich ein Vater schaffen sein Kind richtig aufzuklären:
„Weil wir alle böse sind mein Kind. Schau dir doch nur unseren Präsidenten, unsere Führer, unsere Bosse, unsere Parteien, unsere Kirchen, unsere Feinde und Freunde an. Deswegen brauchen wir Waffen, nicht um die Welt zu retten.“

Und das Kind wir dann sagen:
„Oh wie schön Papa, krieg ich bald meine Waffe?“

Und der Vater wird sagen:
„Aber ja mein Kind, du musst unser Land, unsere Kultur, unser Glauben vor den anderen bösen Menschen mit deinem Leben verteidigen“

Irgendwer wird irgendwann diese Zeilen lesen. Der wird sich fragen was das wohl für ein Arsch ist, der sowas schreibt. Der, der sowas schreibt ist nicht bereit die Hoffnung zu verlieren, dass wir auf eine gute Welt hoffen dürfen. Eine Welt in der keine Guten den Bösen den Krieg erklären. Jene Guten sind böser als die Bösen und somit die Bösen noch böser als die guten Bösen, die wiederum noch viel böser als die bösen Bösen werden müssen. Vielleicht ist die Psychiatrie immer auf der falschen Spur gewesen. Vielleicht wurde sie nur erfunden, um von der menschlichen Unfähigkeit die Realität zu erkennen abzulenken. Es gibt ganz wenige richtig Gute Menschen, die die allerbösesten Kreaturen sind und uns als ihr Spielzeug benutzen. Sie lieben es uns gegeneinander aufzuhetzen und lachen sich kaput wenn wir alle glauben so im Recht zu sein. Vor allem, wenn solche dummen Gockels alla Trumpi sich als super vorkommen und die ganze Welt in Gefahr bringen. Wisst ihr was passieren würde, wenn der Trumpi mit ehrlichen psychiatrischen Mitteln bewertet werden würde? Nur – wer traut sich schon eine richtige Diagnose zu stellen. Ich sags euch, die allerbösesten Kreaturen lachen sich über uns tot. Damals, als viele Menschen einem psychisch Kranken auf dem Leim gegangen sind, haben sich die allerbösesten Kreaturen bei so viel Tod auch totgelacht. Es hat super funktioniert. Die Welt hatte die Guten und die Bösen. Die Guten haben gewonnen, die Bösen verloren und die Wirtschaft hat wieder geblüht. Die guten haben weitere Bösen gefunden, sie bombardiert und getötet, denn die Wirtschaft musste weiter funktionieren. Und wenn die Bösen nicht böse genug waren hat man nachgeholfen und böse Aktionen gestartet um sie den Bösen in die Schuhe zu schieben um wieder beweisen zu können, wie gut man ist. Schließlich muss die Wirtschaft weiter funktionieren… „Oh Papa, krieg ich bald meine Waffe?“ „Aber ja mein Kind, die Wirtschaft muss weiter funktionieren.“
Die Kirchen mit ihren Religionen sind lächerlich – alle schwimmen sie in Geld, Machtgeilheit und brüsten sich mit rechthaberischer geistiger Überlegenheit. Ihre Führer und Anhänger sind auf brutalster Art geblendet worden. Sie glauben den Glauben mit Löffeln gefressen zu haben und checken es nicht, wie sie ebenfalls von den allerbösesten Kreaturen für ihre Zwecke benutzt werden; die Wirtschaft muss weiter funktionieren.

Der, der sowas schreibt hat die Hoffnung nicht aufgegeben. Erkennen alle wie böse sie sind, könnten sie die allerbösesten Kreaturen in die geschlossene Anstalt stecken, denn die Wirtschaft muss nicht funktionieren. Das was funktionieren sollte, ist die Hoffnung und der Glaube an gute Menschen und einer ehrlichen Psychiatrie.

Vorhang zu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.