Die Mitte finden

SONY DSC

Wer träumt nicht davon. „In der Mitte liegt die Kraft“ und schon sind wir beim Zen Buddhismus. Dai Shin Zen bedeutet der Weg zur Mitte. Meditation? Ja durchaus. Es geht aber sicher auch ohne. Es ist aus meiner Sicht die Lebenseinstellung, die keiner Glaubensrichtung, Religion oder moralischer Werte bedarf. In sich gehen, sich finden, sich empfinden, das energetische Gleichgewicht herstellen, Introspektion, …, Frieden mit sich selbst und der Welt.

Alles was mich dort hinführt ist gut. Alles was mich blockiert ist hinderlich, jedoch nicht schlecht. Bestimmt habe ich Siddhartha (H. Hesse) schon 5 mal gelesen. Seinem Leben nach der Suche des Atmans, dem All-einen zu widmen, ist sicher so was wie die Mitte. Vielleicht das Göttliche, wer weiss. Ob es ein Dauerzustand der Glückseligkeit werden kann ist fraglich. Ich bin sehr froh und dankbar, denn mit zunehmendem Alter gelingt es mir immer öfter diese Momente zu erleben. Erstaunlicherweise nicht unbedingt in der zurückgezogenen Einsamkeit sondern in der unendlichen Welt der Beziehungen. Liebe & Freundschaft & Geborgenheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.