Ein Bisschen Wahrheit und viel Lüge

Der Hofer hat da was gedichtet, ganz klar. Handgranaten und Maschinenpistolen und Frau 10 Meter von ihm entfernt erschossen… Heldenhaft mutig der Mann. Rechtspopulisten brauchen das. Sie brauchen Gefahr, Gewalt, Abenteuer echte Männer eben! Dr Hofer ist  aussichtsreicher Kandidat als Bundespräsident für Österreich aufgestellt. Gewählt wird am Sonntag, den 22.05.2016. Es ist erwiesen, dass er gelogen hat, die Geschichte mit der Frau erfunden hat. Eine Frau ist verletzt worden und war unbewaffnet. Das will der Rechtspopulist aber nicht wahrhaben. Er behauptet felsenfest, dass es genau so gewesen ist, wie er es erzählt hat. Und wisst ihr was?

ICH GLAUBE IHM!!!!

Ja ich glaube ihm, dass er davon überzeugt ist – er hat recht. In seiner Welt hat er nicht gelogen. In seiner Realität hat er das genau so erlebt. Er, der Held, der Retter Österreichs, die Hoffnung für eine bessere österreichische Welt. Das ist ja nicht weiter schlimm, denn solche Menschen sind mir oft genug über den Weg gelaufen. Was aber viel schlimmer ist, ist die Tatsache, dass viele Österreicher an der gleichen Seuche der Realitätsverstümmelung leiden. Sie identifizieren sich mit Hofer, finden das gaaaanz toll was er da erlebt hat. Jaaaa, das ist ein echter Mann, einer der was kann und sich was traut. Jeder der ihn kritisiert und ihn bezichtigt die Unwahrheit gesagt zu haben, ist ein Neider und will ihm nur schaden.

Horstl sagt, wir haben es mit einem weiteren präpotenten Gockel zu tun, der nur aus fehlendem Selbstwert und Größe seine Person durch derartige Aktionen kompensieren muss. Klar wird es meine Meinung die Österreicher nicht daran hindern die Realität weiter zu verbiegen und den Rechtspopulisten die Stimme zu geben. Aber es ist ein Versuch wert es zu versuchen.

23 Mai 2016 / Nachwort

Österreich hat gewählt. Hofer hat ganz knapp verloren. Europa wird vielleicht aufatmen. Die Frage lautet wie lange? Nicht lange! Wir haben Angst, wir sind wütend, wir fühlen uns nicht gehört. Wir sollten nicht 50% der Österreicher als Nazis beschimpfen. Ich glaube wirklich 50% der Österreicher haben Angst. Das gilt auch für deutsche BürgerInnen. Daher suchen Menschen mit Angst laute, scheinbar starke Führer mit radikalen Änderungsparolen. Ich habe was gelernt bei dieser Entscheidung. Auch ich habe große Angst vor unserer und somit auch meiner Zukunft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.