Ein halbes Jahr Facebooklos

wer soll so ohne Facebook meine Bilder noch bewundern?
wer soll so ohne Facebook meine Bilder noch bewundern?

Kaum zu glauben wie schnell die Zeit vergeht. Gerade schielte ich zu Traumfrau hinüber, wie sie ihre Facebookseite nach Neuigkeiten durchstöberte. Damals, am 20.06.2015 entschloss ich mich nicht mehr dabei zu sein. Die Gründe meines Entschlusses findest du hier. Es war eine gute Entscheidung. Sicher entgeht mir vieles und ich muss Traumfrau immer blöd fragen was mit dem oder der gerade los ist. Viele Sportfreunde aus aller Welt posten dort. Ich gebe auch zu, dass ich mir oft noch denke, wow das wäre doch ein cooles Foto für Facebook. Und dann meine geistigen „horstl denkt nach“ Postings, mit denen ich mich teilweise sehr unbeliebt gemacht habe – das war schon was. Aber wie das so ist im Leben, Entscheidungen sind eine wichtige Angelegenheit. Ich habe mich entschieden und es war richtig so. Zusammenfassend überwiegen für mich die Vorteile Facebooklos zu sein.  Ich habe zumindest keinerlei Entzugserscheinungen an mir festgestellt. Das mag wohl aber auch daran liegen, dass ich kein Suchttyp bin. Ich kann jeden Tag Wein saufen und jederzeit sofort ohne Probleme damit aufhören. Das ist schon eine coole Eigenschaft.

Ich kann jeder(m) nur Mut machen, den Fackebukverlassweg einzuschlagen, sofern er es nicht für Privat- oder Berufszwecke dringend braucht. Klar habe ich viel verloren, wie z.B. eine kontinuierliche mediale Präsenz für meine Fotos. Aber eines ist doch beruhigend – ich kann auch damit sehr gut leben. Etwas bitterer erscheint mir die Tatsache, dass ich nicht mehr so viele Menschen mit meinen kritischen Anmerkungen nerven kann. Aber auch das ist ok; habe mir ja bereits genug Feinde erarbeitet 🙂 Ob ich wieder Facebook beitreten würde? ich glaube eher nicht.

ist Facebook ohne horstl fad? ich glaub es nich ;)
ist Facebook ohne horstl fad? ich glaube eher nicht 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.