Ich schenke richtig

Manchmal stelle ich mir vor, ich schenke einem Menschen was. Ein Foto zum Beispiel. Mit diesem Foto wird dieser Mensch reicher oder noch berühmter. Was würde ich dann tun? Etwas dafür verlangen oder fordern, weil ich ja schließlich das Bild gemacht habe?

Es ist für mich wie in der Liebe. Meine Frau schenkt mir Liebe die mich glücklich und reich macht. Sie tut es, weil sie mich liebt, weil es ihre Liebe zu mir ist. Ich kann ihr deswegen im Gegenzug nicht was bezahlen oder geben. Ich kann sie lieben oder auch nicht lieben. Andernfalls wäre es eine Abhängigkeit, ein „wie du mir, so ich dir“.

Wenn ich also etwas schenke, dann tue ich das in erster Linie aus Überzeugung, aus Freundschaft oder sogar aus Liebe. Ich erwarte keinen Gegenwert für mein Geschenk, denn ich will mir dadurch nichts erkaufen. Ich verfolge auch keine Strategie, die mir Vorteile erbringen könnte. Ich schenke aus Überzeugung. Vielleicht wird mir meine Eigenschaft gerade jetzt so bewusst, weil ich im Laufe meines Lebens, als ich noch viel zu sagen hatte, oft beschenkt und hofiert wurde . Jetzt hat sich das gelegt. Ich schenke und bekomme meistens als Dank leere Versprechungen dafür. Ein aufrichtiges Dankeschön ist mir lieber.

Manchmal stelle ich mir vor, ein Mensch schenkt mir was. Die Möglichkeit gute Fotos zu machen. Mit diesen Fotos werde ich reich und sogar bekannt. Was würde ich dann tun? Na ja, noch glücklicher werden als ich schon bin und weiterhin liebe Menschen beschenken. Außerdem würde ich sehr viel vorsichtiger mit der Annahme von Geschenken werden. Nicht jeder der dir was schenkt, meint es gut mit dir 😉 Ich aber schon!

Epilog
… „aber wenn du für deine Bilder und Geschenke nichts verlangst, dann sind sie nichts Wert“ hat mir jemand gesagt. Es ist wie mit der Liebe antwortete ich. Irgendwann, wenn du nur daran glaubst, kommt sie und sie ist da. Dann hat sich die Mühe und das Warten millionenfach gelohnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.