Licht ist schnell aber nicht der Grund

Mit 299.792.458 m/s ist Licht im Vakuum eine Konstante Größe. Das bedeutet, dass Licht weder langsamer noch schneller im gleichen Medium werden kann. Also legt ein Lichtstrahl im Vakuum in einer Stunde genau 1.079.252.848,8 km zurück (ca. 1 Milliarde km). Das gilt auch für elektromagnetische Wellen. Diese sehen wir aber nicht.

Was bedeutet das eigentlich? Einstein war der, der das als erster erkannt hat. Licht kann nicht überholt werden. Was das für Konsequenzen hat ist unglaublich einfach und erklärt die berühmte Relativitätstheorie. Willst du das auch verstehen? Ich schon!!!

Das ist wirklich leicht, wenn man ein paar Sachen vorweg erklärt

Prinzip der gleichen Bedingungen

In jedem System, in dem ich nicht beschleunigt (gebremst) werden fühle ich mich gleich, weil gleiche Bedingungen für mich herrschen. Das bedeutet, dass nur bei Geschwindigkeitsänderungen Kräfte auftreten. Ob ich im Wohnzimmer Wasser trinke oder im Flugzeug bei 950 km/h ist außer den Geräuschen gleich. Was ich spüre sind nur die Geschwindigkeitsveränderungen. Laufe ich im Flugzeug hin oder her ist es von den Kräften das gleiche, wir im Wohnzimmer, obwohl ich mit 950 Sachen fliege.

Erste Erkenntnis:
Bewege ich mich mit einer Geschwindigkeit in einem Flugzeug, Zug, Schiff, etc. und ich laufe, dann addieren sich beide Geschwindigkeiten. Beispiel Flugzeug 950km/h + 4km/h = 954km/h. Das war die Genialität Einsteins. Er konnte die einfachsten Fragen der Welt stellen: Was aber passiert mit einem Lichtstrahl im Flugzeug? Ist er schneller als ein Lichtstahl außerhalb des Fliegers?

Der Blaue Lichtstrahl ist außerhalb, der rote in der Kabine. Frage: Kann ein Lichtstrahl schneller als ein Anderer sein?

Das geht wohl nicht. Ein Lichtstrahl kann im schnellen Flugzeug nich schnellet als ein Lichtstrahl draußen sein
Das geht wohl nicht. Ein Lichtstrahl kann im schnellen Flugzeug nicht schneller als ein Lichtstrahl draußen sein

Das geht mit Lichtgeschwindigkeit nicht, weil Lichtgeschwindigkeit immer konstant ist, dh., Es kann nicht sein, das Licht mit Lichtgeschwindigkeit + Flugzeuggeschwindigkeit sich ausbreitet. Licht bleibt immer gleich schnell!!!

Und welche Folgen hat das? Nun, wer das versteht hat schon fast gewonnen. In der Physik spricht man von Längenkontraktion. Je schneller mein Flugzeug fliegt, desto mehr wird er zusammengedrückt. Das gilt für alle Objekte die sich im Flugzeug befinden. Das hat mit der Lichtgeschwindigkeit überhaupt nichts zu tun. So funktioniert unser Universum. Das Licht mit seiner Eigenschaft dient nur als Beweis für diese Tatsache. Das war die Genialität von Einstein. Die Einfachsten Fragen stellen. Damit hat er bewiesen, dass die Geschwindigkeit den Raum zusammendrückt.

Je schneller ein Objekt sich bewegt, desto mehr wir er zusammengedrückt
Je schneller ein Objekt sich bewegt, desto mehr wird er in bewegungsrichtung zusammengedrückt

Was hat das noch für Folgen?

Gewaltige, den diese Tatsache hat eine unmittelbare Wirkung auf die Zeit. Das zu verstehen wird oft als schwieriger empfunden, ist aber nicht so. Es kommt darauf an, wie man es erklärt.

Zweite Erkenntnis:

Die Zeit im bewegtem Objekt (Flugzeug) vergeht langsamer als im Unbewegten Objekt. Wie soll das verstanden werden?
Wir haben verstanden, dass die Entfernungen im Flugzeug bei hoher Geschwindigkeit kürzer sind als z.B. auf ein parkendes, identisches Flugzeug auf der Erde. Wenn ich also gleich schnell von A nach B im Flugzeug gehe und jeweils ein Film von beiden Aktionen drehe, werde ich keinen Unterschied merken. Ich werde exakt die gleiche Zeit auf beiden Flugzeugen messen. Vergleiche ich aber die Filmlänge, d.h. die Laufzeiten beider Filme, werde ich feststellen, dass der Film im Fliegenden Flugzeug kürzer dauert. Das kann nur eines bedeuten.

Wenn ein Objekt sich nicht bewegt, vergeht die Zeit langsamer im Vergleich zum bewegten Objekt.

Das hat man schon beweisen können. Man hat die gleichen Atomuhren in Flugzeuge mit hoher Geschwindigkeit und identische Uhren ruhend auf der Erde verglichen. Nach dem Flug gingen die Uhren aus der Erde deutlich vor! Da heisst, Reisende könnten, wenn sie schnell genug wären in die Zukunft reisen – geil oder? Das Phänomen wird als Geschwindigkeits-Zeitdilatation bezeichnet. Wenn Astronauten ein Jahr mit uns machbaren Geschwindigkeiten reisen würden, könnten sie ca. 1 Tag in die Zukunft reisen.

Ist das alles?

Nein, noch nicht ganz. Wir wissen jetzt, dass bewegte Objekte schrumpfen und die Zeit dabei langsamer vergeht. Das hat wirklich gewaltige Konsequenzen auf eine Erkenntnis, die unserer Welt stark verändert hat.

Dritte Erkenntnis

Betrachten wir folgendes Bild. Ein Objekt knallt mit hoher Geschwindigkeit auf die Erde. Für den Betrachter auf der Erde, hat das Objekt eine höhere Geschwindigkeit als für den Betrachter auf dem Objekt, weil die Zeit für ihn langsamer vergeht. Die Wirkung beim Aufprall ist aber aus beiden Standpunkten identisch groß. Das kann nur eines bedeuten:

Bewegte Objekte haben eine höhere Masse als ruhende Objekte

Die gewaltige Auswirkung dieser Erkenntnis ist naheliegend. Wenn ich durch Energie ein Objekt beschleunige, wir ein Teil diese Energie in Masse verwandelt. Klingelt es? Wieder Einsteins Genialität:

Masse und Energie können ineinander umgewandelt werden E=M*c2

… und schon war die Idee der Atombombe geboren. Ich muss dafür sorgen eine Masse in geeigneter Form in Energie umzuwandeln. Daraus entsteht eine gewaltige Energie. Diese Energie ist in Form von Bindungskräften in den Atomen vorhanden. Die Idee war diese Bindungskräfte der Atome zu spalten – was auch gelungen ist. Die Atombombe!

War das schon alles?

Nein, das war die spezielle Relativitätstheorie. Es gibt noch die allgemeine Relativitätstheorie. Das kommt noch die Raumkrümmung und die daraus resultierende Gravitation dazu. Ist auch nicht schwer zu kapieren – aber fürs erste soll’s mal reichen… ach ja – und Einstein war ein absoluter Pazifist! Er hätte niemals die Atombombe gebaut. Das waren andere Idioten. Auch die AKW’s haben andere verbrochen.

Wer sich interessiert findet was: hier

horstls Grenzgedanken: wenn einer sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegt, altert er nicht, weil für ihn die Zeit stehen bleibt, seine Masse wird unendlich und er wird zu einem Punkt weil die Entfernungen zu Null schrumpfen. Außerdem gelangt er sofort ans Ende des Universums. Ich probiere das lieber mal nicht aus – glaub das ist ziemlich ungesund… uuund ach ja, nicht möglich, weil unendlich viel Energie für die Beschleunigung des horstls benötigt werden würde. Das würde für jeden Gegenstand, egal wie groß oder klein er ist gelten. Also lassen wir es lieber bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.