Liebeserklärung zum Laufen in der Beziehung

Wenn man so wie ich mit einer leidenschaftlichen Läuferin liiert ist, hat man viele Möglichkeiten darauf zu reagieren: das Laufen zu lieben, das Laufen zu hassen, sich damit abfinden die zweite Geige zu spielen, selber zu laufen, sich mit der Liebsten matchen, hinterher oder vorneweg zu Laufen, gemeinsam zu laufen, getrennt zu Laufen, sich ein anderes Hobby  zu zulegen, eifersüchtig auf das Laufen zu werden, etc..

Beziehung & Laufen
Laufen in der Beziehung ist Freude

In meinem Falle hat sich mittlerweile ein Gleichgewicht aus mehreren Möglichkeiten eingestellt. Es war eine tiefgreifende und langwierige Entwicklung, die nun doch einige Jahre in Anspruch genommen hat und weiterhin stattfinden wird. Aber beginnen wir von Vorne.

Wenn die Frau deiner Begierde zufälligerweise Läuferin ist, dann ist der beste Zugang zum erfolgreichen anbaggern das Laufen. Ist doch klar, dachte ich mir und schon hatte ich ein Angriffsplan parat. Es war eine Weile her, als ich das letzte Mal meine Laufschuhe geschnürt hatte und meine Kondition war seit einigen Jahren im Keller. Bekanntlich versetzt Liebe Berge und schon stand ich mit neuen Laufschuhen auf der Matte. Erstmals wollte ich nicht mit einer Superspeedeinheit in ihrer Anwesenheit imponieren. Gemütliche Einheiten und so tun als ob man Fit ist, sollten es auch tun. Es war genial wieder zu Laufen und vor allem, mit so einer Frau an der Seite. Daher beschloss ich alleine eine Speedeinheit, so als Test für den Ernstfall, zu absolvieren. Ohne Training 3 km mit einer Pace von ca. 3:10 min/km haben es in sich gehabt. Klar, früher war das ein Kinderspiel gewesen – früher… Das Ergebnis war, dass ich kurz darauf für ca. 2 Wochen todkrank mit einer Grippe im Bettchen gelandet bin. Seit dem ist diese Pace für mich Tabu! Die Läuferin ist mir aber geblieben und meine Pace liegt eher um die 5 min/km.  Viele Reisen und Aktivitäten rund um das Laufen in der Freizeit, ja sogar im Beruf haben sich in unsere Beziehung eingenistet. Das Laufen ist ein Teil von uns geworden und bereichert unser Dasein. Wir haben es geschafft das Laufen als unseren gemeinsamen Verbündeten in unsere Beziehung einzubinden, niemals als Feind oder Eindringling zu empfinden. Ich bin sehr dankbar meine Läuferin gefunden zu haben und hoffe für viele Menschen sie mögen einen Partner finden, mit dem sie auch ihre Laufleidenschaft teilen können. Ich kann nur raten, niemals den Partner als Konkurrenz zu betrachten, sondern als Verbündeten! Gemeinsam ist es schöner und bereichernder. Die Angst zu sehr aufeinander zu kleben ist aus meiner Sicht unbegründet, sind wir Menschen Gott sei Dank doch Beziehungsviecher. Nebenbei habe ich für mich eine weitere Leidenschaft wieder entdeckt – Fotografieren – cool ist das!

2 Gedanken zu „Liebeserklärung zum Laufen in der Beziehung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.