Meine kleine Weihnachtsgeschichte 2015

Er liegt neben ihr. Seine Augen sind voller Tränen. Es sind Freudentränen. Seine Vertrautheit zu ihr wurde von ihm niemals als langweilig und selbstverständlich empfunden. Im Gegenteil. Tiefe Dankbarkeit erfüllt ihn. Er lässt sich gehen, öffnet seine Seele und die Tränen hören nicht auf.

Er liegt neben ihr. Sie ist bereits kalt und erstarrt. Er hat das wichtigste in seinem Leben verloren. Tiefe Trauer durchdringt ihn. Die Tränen sind bereits vertrocknet, seine Seele ist mit ihr gestorben. Er hat sie nicht festhalten können. Zu groß war die Gier nach Größe und Geld.

Er liegt neben ihr, sein großer Kindheitstraum zu einer toten kalten Gestalt verfallen. Er hat sie für immer verloren – seine größte Liebe, sein ewiger Begleiter, sein Trost. Ein letztes mal streichelt er ihre Wange, eine letzte Träne mit unendlichem Schmerz. „Sag etwas“ aber es ist zu spät. Seine Hoffnung ist für immer gegangen.

wunderschönes Lied

und weil es so schön war, das Original mit der einzigartigen Christina Aguilera

warte nicht bis es zu spät ist DEINE Hoffnung zu retten

Frohes Fest

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.