Nachrichtensperre – ob das gesund ist?

Ach sooooo, es gibt Probleme. Habe ich nicht bemerkt

Seit Tagen höre ich keine Nachrichten mehr. Das letzte mal Fernsehen war zum Endspiel der Fußball WM. Mir fehlt das Negative enorm. Ich leide bereits unter Entzugserscheinungen. Keine Schreckensbotschaften, Mord-, Raub- und Kriegsgeschichten. Keine Verbrechen und Tote. In mir stirbt das Sensationsbedürfnis, das „oh mein Gott wie schrecklich Gefühl“. Ob das gesund ist? Die Zeitung haben wir seit Monaten abbestellt. Keine kommunalen Kriegsgeschichten, keine lokalen Skandale. Ob das gesund ist? Es stellt sich eine gewisse Ausgeglichenheit und ein permanentes Glücksgefühl auf emotionaler und rationaler Ebene ein. Ich befürchte sogar eine traumatisch bedingte Persönlicheitveränderung greift nachhaltig in mein Wesen ein. Aus meiner Ausbildung weiß ich, dass das einer Gehirnwäsche gleichkommt. Mir geht es zu gut – das ist nicht gut – das kann nicht sein. Diese Dekompensation sollte ich eigentlich verschweigen, gleicht sie doch einer Minipsychose, die womöglich nur durch Psychopharmaka in den Griff zu bekommen ist. Ich kenne die Nebenwirkungen hochpotenter Neuroleptika zu gut. Spätdikinesien mag ich nicht haben! Aber es ist sehr bedenklich. Ich tue zur Zeit das was mir Spaß macht, habe keinen Stress und bin überglücklich. Ich blicke gelassen in meine Zukunft und vertraue blind. Ich langweile mich nicht, ärgere mich nicht, habe das Gefühl was nützliches zu tun. Ob das gesund ist? Ja und ich rede mit wildfremden Menschen und höre ihnen zu, interessiere mich für sie. Nein, so geht das nicht mehr weiter… aber es geht mir dabei wirklich gut. Ich sollte es besser für mich behalten, bevor ich zu Auffällig werde. Ob das gesund ist? Vieles ist mir in meinem Leben begegnet, aber eine Posttraumatisch Antibelastungsstörung ist mir absolut neu. Egal, ich geh mal jetzt wieder ein paar Fotos machen oder meine Frau verwöhnen, die ich sehr sehr lieb hab. Bügeln müsste ich auch noch – cool 🙂

2 Gedanken zu „Nachrichtensperre – ob das gesund ist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.