Titelgeilheit und Plagiatsjäger

Zum tausendstel mal lese ich in der Zeitung über eine weitere Cheaterin, die anscheinend bei ihrem Titel etwas gemogelt hat und DiCaprio will den VW Skandal verfilmen. DiCaprio soll mich hier nicht weiter beschäftigen. Die Titelgeschichte schon. Da haben ein paar Oberwichtigtuer, die sich  jetzt eine neue Beschäftigung wiedmen, zusammengefunden um Führungspersönlichkeiten in den Arsch zu treten. VroniPlag ist so ein Unternehmen. Die bieten sogar Kurse an, für a) wie man Mogler zur Strecke bringt und b) wie man selber zu keinem Mogler wird, damit man nicht später zur Strecke gebracht werden kann. Gleich auf der Startseite ihrer Homepage findet ich folgende Neuigkeit unter der irrekreativen Rubrik News / PolitPlag.

Zitat:

„Bekannte Beispiele sind Karl-Theodor zu Guttenberg, Annette Schavan, Jorgo Chatzimarkakis, Silvana Koch-Mehrin oder Matthias Pröfrock, bei denen der Doktortitel mit einer gewissen Nonchalance – man nennt es auch Plagiieren – erworben wurden.“

Ok, das sind schon Namen die da aufgeführt werden. Alle sind fertig gemacht worden. Das tut gut oder? Ist das nicht der Traum vieler kleiner, unbedeutender, frustrierter verprügelter Korinthenkacker – große mächtige Menschen zur Strecke zu bringen. Ja, das tut guuuut. Jetzt gerade wird die Verteidigungsministerin fertig gemacht. Noch eine Kerbe am Plagiatsrevolver, noch eine weitere Referenz für die Wichtigkeit der Arbeit dieser ehrenhaften Liga. Alles nur im Nahmen der Wissenschaft? Liebe Plagiatsjäger, ihr habt einfach eine etwas abstruse Persönlichkeitsproblematik. Ich würde es als Selbstwertdefizit bezeichnen. Dadurch seid ihr im Laufe eures Lebens sehr oft gekränkt worden. Das hat euch dermaßen geprägt, dass ihr nach Rache schreit. Ihr seid extrem kränkbar und habt kaum Kompensationsmechanismen um eure Wut und Enttäuschung über euer Schicksal zu verarbeiten. Euer Hauptziel ist es hochstehende Persönlichkeiten öffentlich abzuwerten, damit ihr euch aufgewertet fühlen könnt. Euer übertriebenes Rechtsempfinden – dient euch als Tarnung für eure Schwäche. Ihr braucht die Genugtuung jemanden überführt zu haben  für eure Anerkennung und sucht auf diese Weise nach Heilung. Diese Rechnung geht nicht auf; im Gegenteil – ihr werdet dabei nur noch ärmer! Ich empfehle euch, euch selber zu verzeihen. Glaubt mir, es macht wenig Sinn andere Menschen für die eigene Unfähigkeit sich vor Angriffen und Kränkungen in der Vergangenheit selber schützen zu können, verantwortlich zu machen. Die meisten von uns Menschen haben in unserer Gesellschaft ähnliches erlebt. Frieden in der Seele finden nur jene, die trotzdem nicht auf Rache aus sind. Die Verbitterung frisst euch früher oder später auf, der Hunger nach Vergeltung wird niemals auf diese Weise befriedigt werden können.

Heisst das, ich vertrete die Meinung, dass Plagiat unbestraft bleiben soll und die Cheater einfach so davonkommen sollen? Nein, das nicht! Ich werde darüber nachdenken – versprochen. In diesem Beitrag war es mir wichtig die Hintergründe der Plagiatsjäger etwas genauer zu beleuchten. Vielleicht sollten wir es versuchen ihnen zu helfen ihren inneren Frieden zu finden. Wie? Ganz einfach – ihnen zu verzeihen, sie in unsere Arme schließen und ganz fest zu drücken. Ja, auch sie suchen nach Liebe und Herzlichkeit, nur leider an der falschen Stelle. Es ist so entsetzlich traurig, denn Anerkennung finden indem man anderer Menschenleben zerstört, ist heutzutage ja schon fast normal. Sich damit auch noch zu brüsten, ist schon ziemlich gestört. Wer glaubt, dass durch die Instrumentalisierung der angeblich geschädigten heiligen Wissenschaft, die verteidigt werden soll, sich aus der Affäre ziehen zu können, der irrt gewaltig. Die Wahrheit lässt sich nicht verbiegen – die eigene am wenigsten. Und… by the way – in der Wissenschaft wird so viel gecheatet, wie kaum anders.

OriginalHorstlGedichtGarantiertOhnePlagiat:

Alles was du von dir gibst ist gestohlen
Alles was du bist wurde dir befohlen
Alles was du daraus machst – du lachst
Es liegt in deiner Hand
Handle mit Liebe und Verstand

Wenn du jemanden verletzt
Seine Welt und sein Leben zersetzt
Die Öffentlichkeit und das Recht auf ihn hetzt
Es liegt in deiner Hand
Handle mit Liebe und Verstand

Spürst du Wut in deinem Bauch
Suchst Gerechtigkeit als Brauch
Findest Schuldige – ahaaa DU auch!
Stopp!!!
Tue es nicht

Rache und Vergeltung nein
In dir lebt auch das arme Schwein
Werde nicht zu dem was du verfolgst
Es liegt in deiner Hand
Handle, DEINETWEGEN, mit Liebe und Verstand

horstl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.